Suche Landesvereine EnglishKalender

3. INTERGEO talk KLIMA: »Geodäsie und Klima - Windenergie und alpines Monitoring«

11.03.2024
Online

Das DVW-Forum »Klimawandel« lädt zum 3. INTERGEO talk KLIMA: »Geodäse und Klima - Windenergie und alpines Monitoring« ein.

Termin/Kosten:
Montag, 11. März 2024
17-18 Uhr
kostenfrei | Online (Zoom)

Der Klimawandel trifft uns alle und nimmt im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs eine zunehmend bedeutende Rolle ein.
Aber was haben Geodät:innen damit zu tun? Wie können wir durch die Vermessung der Auswirkungen des Klimawandels
zu dessen Verständnis beitragen? Welche Bedeutung haben Geodaten und Geoinformationssysteme in diesem Zusammenhang? Wie helfen angepasste Planungsinstrumente dabei, Städte auf eine sich ändernde Umwelt vorzubereiten?

Das DVW-Forum »Klimawandel« lädt zum 3. INTERGEO talk KLIMA: »Geodäse und Klima - Windenergie und alpines Monitoring« ein.

Termin/Kosten:
Montag, 11. März 2024
17-18 Uhr
kostenfrei | Online (Zoom)

Der Klimawandel trifft uns alle und nimmt im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs eine zunehmend bedeutende Rolle ein.
Aber was haben Geodät:innen damit zu tun? Wie können wir durch die Vermessung der Auswirkungen des Klimawandels
zu dessen Verständnis beitragen? Welche Bedeutung haben Geodaten und Geoinformationssysteme in diesem Zusammenhang? Wie helfen angepasste Planungsinstrumente dabei, Städte auf eine sich ändernde Umwelt vorzubereiten?

Im INTERGEO talk KLIMA wollen wir diese und weitere Fragen mit Expert:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und
Praxis diskutieren. In der kommenden Ausgabe möchten wir mit Beiträgen aus der Ingenieurgeodäsie und der
planerischen Geodäsie einen Einblick in die Bandbreite geodätischer Beiträge zum Thema Klimawandel geben.

Es geht um:

  • Verringerung von Naturgefahren durch Überwachung von Felsstürzen und Hangrutschungen
  • Georeferenzierung, GNSS, LiDAR, Kamera und co.
  • Umsetzung Wind-an-Land-Gesetz
  • Flächenbeitragswert (2 %-Ziel) für die Windenergie am Beispiel von NRW

Zu Gast

  • Prof. Dr.-Ing. Christoph Holst ist Universitätsprofessor für Ingenieurgeodäsie an der TU München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen u.a. auf dem geodätischen Monitoring geometrischer Strukturen sowie sensorischen und algorithmischen Entwicklungen im Rahmen von Laserscanning und 3D-Punktwolken. Darüber hinaus leitet er den DVW-Arbeitskreis »Mobile und autonome Sensorsysteme«.
  • Dr.-Ing. Alexandra Renz-von Kintzel ist seit 2018 Leiterin der Landesplanung in Nordrhein-Westfalen. Nach dem Vermessungsreferendariat promovierte sie zum Thema »Bodenordnerische und bodenwirtschaftliche Modifikation der bergrechtlichen Grundabtretungen für den Rheinischen Braunkohletagebau«.

Gastgeber

  • Prof. Dr.-Ing. Annette Eicker, HafenCity Universität Hamburg. Professorin für Geodäsie und Ausgleichungsrechnung, Leiterin des DVW-Forums »Klimawandel«.
  • Dr.-Ing. Jens Riecken, Bezirksregierung Köln. Abteilungsleitung Geobasis NRW, stellvertretender Leiter des Lenkungsausschuss Geobasis.

Veranstalter
DVW-Forum »Klimawandel«

Flyer zum INTERGEO talk KLIMA (PDF)

Kontakt Buchung
Maya Mohrmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung bis 10. März 2024
Die Teilnahme ist kostenfrei.
https://eveeno.com/intergeo_talk_klima_3

Hinweis: Der INTERGEO talk KLIMA findet auf der Plattform »Zoom« statt. Eine formlose Anmeldung ist erforderlich. Mit der Anmeldebestätigung erhalten angemeldete Teilnehmer:innen ihren Zugangslink. Die Teilnahme ist kostenfrei.

powered by eveeno.de

INTERGEO talk
Nein

Informationspflichten für DVW e.V. Veranstaltungen nach EU-DSGVO

Informationen für Veranstaltungen des DVW e.V. finden Sie hier.

footer globus