Suche Landesvereine EnglishKalender

INTERGEO podcast: IMMOblick - Immobilienmarkt und Wertermittlung im Dialog

Hier klicken und reinhören!

Der DVW e.V. präsentiert den INTERGEO podcast "IMMOblick - Immobilienmarkt & Wertermittlung im Dialog".

Der Immobilienmarkt ist ein komplizierter, aber dennoch ausgesprochen bedeutsamer Markt. Jährlich werden hunderte von Milliarden Euro in den Kauf und die Entwicklung von Immobilien in Deutschland investiert und es werden im Schnitt etwa 1 Millionen Kaufverträge abgeschlossen. Damit steht auch die Immobilienwertermittlung in Deutschland vor einer Reihe von Herausforderungen in einem sehr dynamischen Marktumfeld, gerade auch im Zeitalter der Digitalisierung. In diesem Podcast-Format sprechen wir mit Expertinnen und Experten über die aktuellen Themen, die Investoren, Sachverständige, Gutachterausschüsse, Makler aber auch Politik bewegen. Unser Ziel ist es, unseren Hörerinnen und Hörern fundierte Einblicke zu ermöglichen; nicht trocken, sondern unterhaltsam und kontrovers. Wir laden Gäste wollen damit den Dialog fördern und Expertise vernetzen. Wir nehmen Euch mit auf eine spannende Reise in die Welt der Immobilienmärkte.

Hier klicken und reinhören!

Der DVW e.V. präsentiert den INTERGEO podcast "IMMOblick - Immobilienmarkt & Wertermittlung im Dialog".

Der Immobilienmarkt ist ein komplizierter, aber dennoch ausgesprochen bedeutsamer Markt. Jährlich werden hunderte von Milliarden Euro in den Kauf und die Entwicklung von Immobilien in Deutschland investiert und es werden im Schnitt etwa 1 Millionen Kaufverträge abgeschlossen. Damit steht auch die Immobilienwertermittlung in Deutschland vor einer Reihe von Herausforderungen in einem sehr dynamischen Marktumfeld, gerade auch im Zeitalter der Digitalisierung. In diesem Podcast-Format sprechen wir mit Expertinnen und Experten über die aktuellen Themen, die Investoren, Sachverständige, Gutachterausschüsse, Makler aber auch Politik bewegen. Unser Ziel ist es, unseren Hörerinnen und Hörern fundierte Einblicke zu ermöglichen; nicht trocken, sondern unterhaltsam und kontrovers. Wir laden Gäste wollen damit den Dialog fördern und Expertise vernetzen. Wir nehmen Euch mit auf eine spannende Reise in die Welt der Immobilienmärkte.

Eure Gastgeber sind: Peter Ache Leiter des Arbeitskreises Immobilienwertermittlung des DVW e.V. Peter Ache ist national und international als Experte in der Branche der Immobilienwertermittlung und Marktbeobachtung in Deutschland bekannt. Sein besonderes Interesse gilt der Nutzung und Auswertung von Immobilienmarktdaten. Robert Krägenbring Stellvertretender Leiter des Arbeitskreises Immobilienwertermittlung des DVW e.V. Robert Krägenbring ist national als Vortragender zur Immobilienwertermittlung bekannt. Er befasst sich mit der Weiterentwicklung des Wertermittlungsrechts und der amtlichen Wertermittlung. Ihm liegt auch die Ausbildung junger Menschen in diesem Bereich am Herzen.

Der Podcast ist auf allen bekannten Podcast-Plattformen zu finden, zum Beispiel Spotify und Apple Podcasts.

Folge 7: Immobilienbesteuerung - Sinn und Unsinn von Grund-, Grunderwerbs- und anderen Steuern 

In dieser Folge begrüßen Peter Ache und Robert Krägenbring Prof. Dr. Dirk Löhr als Gast. Dirk Löhr ist Professor für Steuerlehre & Ökologische Ökonomik an der Hochschule Trier und teilt sein umfangreiches Wissen auch als selbstständiger Steuerberater und Kommunalberater. Er war zudem Mitglied der »Baulandkommission« (BMI) und des »Fachdialogs Erbbaurecht«. Unser Thema heute: Immobilienbesteuerung und -bewertung. Dirk Löhr diskutiert mit uns über den Sinn und Unsinn der Erbschafts- und Schenkungssteuer, der Grundsteuer und der Grunderwerbssteuer. Wir werfen dabei auch einen Blick auf die Entscheidung des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz, die laut Dirk Löhr das Potenzial »einer Bombe« hat. Das Gericht hat die Vollziehung zweier Grundsteuerwertbescheide gestoppt, die nach den neuen Bewertungsregeln erlassen wurden. Es bestehen ernsthafte Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Bescheide und an der Verfassungsmäßigkeit der gesetzlichen Bewertungsregelungen des Bundesmodells. Dirk Löhr plädiert außerdem für die Schaffung eines Oberen Gutachterausschusses Bund, der die Daten für alle sammelt und bereitstellt. Eine spannende und informative Diskussion erwartet euch in dieser Folge! 

Folge 6: Geeignete Immobilienmarktdaten - was ist das eigentlich?

In den kommenden fünf Folgen widmen sich die beiden Hosts eingehend dem Thema Datenqualität und Standards in der Wertermittlung.
In der aktuellen Episode diskutieren Peter Ache und Robert Krägenbring Fragen wie »Wann sind Daten für die Bewertung geeignet?«, »Kann man Immobiliendaten vernetzen?« und »Welche Standards sind eigentlich nötig?«. Dabei werden Kriterien zur Beurteilung der Datenqualität, insbesondere in Bezug auf statistische Aspekte, behandelt. Es wird ausführlich auf den Erwartungswert bei der statistischen Auswertung von Marktdaten, das Vertrauensintervall und den Begriff der Grundgesamtheit eingegangen. Ein Fazit des Dialogs lautet: »Wenn die vorhandenen Daten von der lokalen bis zur Bundesebene gut organisiert sind, kann ein großer Beitrag zur Transparenz auf dem Immobilienmarkt geleistet werden«, wobei sich auch die Forderung nach einem Gutachterausschuss auf Bundesebene anschließt.

Folge 5: Jahresrückblick 2023 - was hat uns bewegt?

Rückblick auf das Jahr 2023: Was hat die Marktteilnehmer, und was hat Deutschland in Bezug auf den Immobilienmarkt in diesem Jahr bewegt? Peter Ache und Robert Krägenbring sprechen in dieser Folge mit Dr. Reiner Braun, dem Vorstandsvorsitzenden der empirica AG. Gemeinsam beschreiben und analysieren sie die prägenden Rahmenbedingungen, wie die Unsicherheit im Bereich der Förderung, schwankende Kosten, die Entwicklung der Mieten und die Wechselwirkung zwischen Niedrigzinsen, Preisentwicklung und Inflation. Dabei wird auch die Frage, inwieweit die Entwicklung von Zuwanderung, Konjunktur und Zinsen die Preise der kommenden 2-3 Jahre beeinflussen wird, thematisiert. Die Diskussion erstreckt sich zuletzt auch auf die langfristige Perspektive und die damit verbundene Frage, wann die derzeitige »Delle« am Immobilienmarkt überwunden sein wird.

Folge 4: Klima und Immobilienpreise - Hat die Nachhaltig überhaupt einen Werteinfluss?

In dieser Folge wird erörtert, welchen Einfluss nachhaltiges Handeln auf die Werte von Immobilien hat und wie diese messbar gemacht werden können. Die Diskussion konzentriert sich auf die Bedeutung von ESG - Umwelt (ökologische Verantwortung), Soziales (soziale Verantwortung) und Governance (gute Unternehmensführung) - im Kontext des Immobilienmarktes. Es wird analysiert, welche messbaren Auswirkungen Immobilien auf das Klima und insbesondere auf den Marktwert haben. Theoretische Modelle wie CREEM und der CO2-Ausweis werden vorgestellt und diskutiert, um den Umweltaspekt zu bewerten. Es wird auch untersucht, welche Standards in der Bewertung erstrebenswert sind. Die Diskussion beleuchtet auch Defizite in der Bewertung der sozialen (S) und gouvernementalen (G) Faktoren. Brigitte Adam, Geschäftsführende Gesellschafterin bei ENA EXPERTS GmbH & Co. KG Real Estate Valuation, diskutiert mit Peter Ache und Robert Krägenbring darüber, welche Impulse aus der Wertermittlung kommen können, um sicherzustellen, dass der Markt die ESG-Kriterien künftig angemessen berücksichtigt.

 Folge 3: Transparenz auf dem Immobilienmarkt - wirklich gewollt oder nur eine Plattitüde?

Es gibt vielfältige Informationen zum Wert einer Immobilie, aber ist der Immobilienmarkt in Deutschland wirklich transparent? Peter Ache und Robert Krägenbring formulieren, dass die Transparenz sich an der Qualität des Zugangs und der Verfügbarkeit und Qualität der Marktformation bemisst. Wie sich der Qualitätsbegriff in diesem Kontext definiert und welche Kriterien angelegt werden können, ist ein Thema dieses Podcast. Daneben geht es auch um die Frage, ob die Kaufpreisdaten der Gutachterausschüsse an Dritte weitergegeben werden sollten und welche Rahmenbedingungen hier zu beachten wären.

 Folge 2: KI in der Immobilienwertermittlung - Bald ohne Sachverständige?

In dieser Folge im Fokus: Die Zukunft der Immobilienwertermittlung und das Potenzial künstlicher Intelligenz. Die Immobilienwertermittlung in Deutschland, stark durch die amtlichen Gutachterausschüsse geprägt, steht vor großen digitalen Herausforderungen. Die Immobilienbranche hat erkannt, dass die effiziente und intelligente Auswertung von Daten die Grundlage ihres zukünftigen Geschäftserfolg darstellt. Aktuell sind allerdings weder die Qualität noch die Transparenz der vorhandenen Daten auf dem notwendigen Niveau. In dieser Folge sprechen wir mit Christian Sauerborn, COO von Sprengnetter AVM, über die KI-basierte Wertermittlung und warum Deutschland in dieser Entwicklung weltweit noch aufholen muss.

 Folge 1: Die Preise am Immobilienmarkt – Geht es nun endlich bergab?

In dieser Folge reden Robert Krägenbring und Peter Ache über die aktuelle Berichterstattung über die Immobilienmärkte und wie verlässlich diese ist. In den Meden finden sich viele Berichte zur aktuellen und auch zur künftigen Entwicklung auf dem Immobilienmarkt. Doch häufig widersprechen sich die Aussagen. Das führt zu Verunsicherung. Oft ist auch die Datengrundlage nicht ersichtlich oder die Aussagen werden sehr allgemein getroffen. Wir diskutieren deshalb über die Verlässlichkeit von Aussagen zum Immobilienmarkt und wollen dazu anregen, solche Veröffentlichungen kritisch zu hinterfragen und richtig zu werten.

 

DVW aktuell
Nein

footer globus