Suche Landesvereine EnglishKalender

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« lädt zum DVW ImmoTALK XXL "Immobilienmarkt 2022 in den größten Städten Deutschlands" ein.

Termin / Kosten:
24. Januar 2023 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
kostenfrei | Zoom

Thema:
Die Meldungen übertreffen sich derzeit mit Negativschlagzeilen: Nachwirkungen der Corona-Pandemie, Krieg in der Ukraine, Energiekrise und Zinsanstieg und selbstverständlich platzt die Immobilienblase jetzt. Oder doch nicht? Dass die Verkaufszahlen zurückgehen, wird beklagt und auch, dass die Preise stark „verfallen“. Und es wird über die Profiteure spekuliert.

Wo aber stehen die Preise für Wohnimmobilien Ende 2022 tatsächlich und gehen die Verkaufszahlen wirklich zurück?

6620
12-immotalk
Bild: © Sangga Rima Roman Selia auf Unsplash
12. ImmoTALK: Immobilienmarkt 2022
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 4 "Ingenieurgeodäsie" und DVW-Arbeitskreis 4 "Messmethoden und Systeme" veranstalten gemeinsam das 214. DVW-Seminar zum Thema "Terrestrisches Laserscanning 2022 (TLS 2022)".

Termin/Ort:
8./9. Dezember 2022
Fulda

Seminarinhalte:
Das terrestrische Laserscanning (TLS) besitzt ein enormes Leistungsspektrum und eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten sowohl innerhalb der klassischen Berufsfelder der Geodäsie als auch in angrenzenden Bereichen. Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre bietet der DVW auch in diesem Jahr eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema »Terrestrisches Laserscanning« an.

5880
214-dvw-seminar-tls-2022
Bild: © DMT GmbH
214. DVW-Seminar TLS 2022
Nein

Der DVW lädt zum DVW KlimaTALK - Geoinformation »Mit Geodaten und -infrastrukturen (GDI) dem Klimawandel begegnen« ein.

Termin / Kosten:
5. Dezember 2022 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
kostenfrei | Zoom

Thema:
Der Klimawandel trifft uns alle und nimmt im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs eine zunehmend bedeutende Rolle ein. Aber was haben Geodät:innen damit zu tun? Wie können wir durch die Vermessung der Auswirkungen des Klimawandels zu dessen Verständnis beitragen? Welche Bedeutung haben Geodaten und Geoinformationssysteme in diesem Zusammenhang? Wie helfen angepasste Planungsinstrumente dabei, Städte auf eine sich ändernde Umwelt vorzubereiten?

Im neuen DVW KlimaTALK  wollen wir diese und weitere Fragen mit Expert:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis diskutieren.

 

6425
1-dvw-klimatalk-geoinformation
Bild: © freepik
1. DVW KlimaTALK - Geoinformation
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« lädt zum DVW ImmoTALK "Digitalisierung mal ernst nehmen - Digitaler Zwilling und Wertermittlung" ein.

Termin / Kosten:
30. November 2022 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
kostenfrei | Zoom

Thema:
Digitalisierung!? Ein großes Wort und niemand ist wirklich der Überzeugung, dass es in Deutschland gut läuft damit.
Auch die Immobilienwertermittlung tut sich schwer, dieses Thema wirklich ernsthaft zu betreiben und wer es tut, hat es nicht leicht. Vielleicht ist der „Digitale Zwilling (digital twin)“ eine Möglichkeit, hier Schritte zu gehen und voran zu kommen. Es gibt in Deutschland mittlerweile herausragende Projekte z. B. in München, Leipzig oder Hamburg; die Möglichkeiten sind immens wie man sich auf der jüngsten INTERGEO in Essen überzeugen lassen konnte.

6365
11-immotalk
Bild: © Martin Sanchez on unsplash.com
11. ImmoTALK: Digitaler Zwilling und Wertermittlung
Nein

Am 24. November halten der Runde Tisch GIS e.V. im Rahmen der Reihe "Frühstücksgespräche mit dem Runden Tisch GIS e.V." und der DVW e.V. im Rahmen seiner Reihe „DVW INTERGEO-Talk“ gemeinsam Rückschau auf die INTERGEO 2022 in Essen und diskutieren Trends und Perspektiven rund um das Thema Geoinformation.

Sie sind herzlich eingeladen, am 24. November 2022 von 8:00 – 9:00 Uhr beim Frühstücksgespräch/ INTERGEO-Talk online dabei zu sein.

6360
dvw-intergeo-talk-intergeo-trendanalyse-2022-und-review-intergeo-essen-2022-trends-und-perspektiven-in-der-geoinformationsbranche
Bild: © HINTE Messe- und Ausstellungs GmbH/ INTERGEO 2019
DVW INTERGEO-Talk/Frühstücksgespräche
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 5 »Landmanagement« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Niedersachsen/Bremen e.V. das 215. DVW-Seminar zum Thema "Unternehmensflurbereinigung".

Termin/Ort:
14. November 2022
Hannover

Seminarinhalte:
Großbauvorhaben für z. B. die Verkehrsinfrastruktur oder Hochwasserschutz führen zur erheblichen Eingriffen in das Eigentum sowie in Agrar- und Landeskultur. Der Einsatz der ländlichen Bodenordnung in Form einer Unternehmensflurbereinigung (§§ 87 ff FlurbG) mildert die Betroffenheit für den einzelnen Eigentümer, erhöht die Flexibilität in der Flächenbereitstellung und gleicht zu erwartende agrarstrukturelle und landeskulturelle Nachteile aus. In Kombination mit anderen Bodenordnungsinstrumenten, vor allem dem Regelflurbereinigungsverfahren nach §§ 1 ff FlurbG, lassen sich ergänzend Ziele zur Entwicklung des ländlichen Raumes verwirklichen. [...]

5714
215-dvw-seminar
Bild: © LBM Trier
215. DVW-Seminar "Unternehmensflurbereinigung"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 3 »Messmethoden und Systeme« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V. das 213. DVW-Seminar.

Termin/Ort:
26. und 27. September 2022
Hamburg

Seminarinhalte:

Durch das Arbeiten mit modernen Messinstrumenten ist die Multisensortechnologie ein fester Bestandteil des geodätischen Alltags. Ihr Einsatz beschränkt sich dabei nicht nur auf die verschiedenen Sensoren, die innerhalb eines Instruments verbaut sind, sondern auch auf die Kombination von mehreren Instrumenten und Sensoren für spezielle Mess- und Navigationsaufgaben.

In diesem Seminar werden mit der Kommunikation, der Qualitätsanalyse und der Datenauswertung einzelne Schritte zum Aufbau eines Multisensorsystems vorgestellt. Unterschiedlichste Anwendungen aus der Praxis und Forschung zeigen zum anderen die Vielfältigkeit ihrer Einsatzmöglichkeiten z. B. für die Überwachung von Infrastruktur oder in der Hydrographie.

5574
213-dvw-seminar-mst-2022
Bild: © HCU Hamburg
213. DVW-Seminar: MST 2022
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 2 »Geoinformation und Geodatenmanagement« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Bayern e.V. das 210. DVW-Seminar zum Thema "Geodaten in der Praxis".

Termin/Ort:
13. September 2022
Würzburg

Seminarinhalte:
Die Verarbeitung von Geodaten ist vielschichtig und besitzt verschiedene Aspekte, welche zu berücksichtigen sind. Dies beginnt bei der Suche und Nutzung von freien Geodatenbeständen, umfasst die Verarbeitung und Bewertung sowie deren Visualisierung.
Das Seminar beginnt mit einem einführenden theoretischen sowie kurzen Überblick. [...]

4865
210-dvw-seminar-geodaten-in-der-praxis
Bild: © AdV, Smart Mapping | Datenquellen: © GeoBasis-DE
210. DVW-Seminar "Geodaten in der Praxis"
Nein

Am 10. September 2022 veranstaltet der DVW unter der Leitung von Prof. Christan Clemen (HTW Dresden) den internationalen Workshop „Surveying and BIM classroom“.  Der Workshop findet im Rahmen des FIG Congress 2022 in Warschau (Polen) statt.

5862
workshop-surveying-and-bim-classroom
Bild: © Clemen, HTW Dresden
Workshop "Surveying and BIM classroom"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« lädt zum DVW ImmoTALK - Transparenz mit dem Thema "In unsicheren Zeiten: Deutsche Immobilienmarkttransparenz im internationalen Vergleich" ein.

Termin / Kosten:
6. September 2022 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
kostenfrei | Zoom

Thema:
Die Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse, das besonders streng geregelte Recht zur Immobilienwertermittlung, die Akkreditierungsvorschriften für Sachverständige und auch die Bodenrichtwerte als vielerorts verwendete Grundlage für die Festsetzung der Bemessungsgrundlage für die Grundsteuer. Das müsste eigentlich zu einem sehr transparenten Immobilienmarkt in Deutschland führen.

Was aber ist mit dem Begriff vom „Geldwäscheparadies Deutschland“? Warum bekommt man die nötigen Wohnungen nicht gebaut und wenn, warum oftmals an den falschen Orten? Wieso sind die Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse und andere Marktdaten so schwer verfügbar?
Ist Deutschland wirklich transparent oder ist das nur ein wohlfeiler Selbstbetrug?

Wir wollen dazu mit anerkannten Researchern und Beobachtern der internationalen Märkte sprechen.

5762
10-immotalk
Bild: © Bud Helisson on Unsplash
10. ImmoTALK - Transparenz
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 5 »Landmanagement« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Bayern e. V. und dem DVW Baden-Württemberg e.V. das 209. DVW-Seminar zum Thema "Das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren als Landentwicklungsverfahren – Möglichkeiten und Grenzen".

Termin/Ort:
25. Juli 2022
Würzburg

Seminarinhalte:
Die Umsetzung von Maßnahmen und Planungen zur Entwicklung des ländlichen Raumes beansprucht vielfach Land und greift damit in die vorhandene Eigentums- und Nutzungsstruktur ein. Neben Straßenbau- und anderen Infrastrukturvorhaben

1785
209-dvw-seminar-das-vereinfachte-flurbereinigungsverfahren-als-landentwicklungsverfahren-moeglichkeiten-und-grenzen
Bild: © DVW e.V.
209. Seminar "Flurbereinigungsverfahren"
Nein

++ Absage: Das Seminar musste abgesagt werden ++

Der DVW-Arbeitskreis 2 "Geoinformation und Geodatenmanagement" veranstaltet gemeinsam mit dem Bildungswerk VDV, Fachgruppe 13 »BIM« sowie dem DVW NRW e. V. das 211. DVW-Seminar zum Thema "Geodäsie und BIM - Methodik, Anwendung, Praxis".

Termin/Ort:
4. / 5. Juli 2022
Bonn

Seminarinhalte:
Building Information Modeling (BIM) gilt als Synonym für die aktuellen Entwicklungen zum »Digitalen Planen und Bauen 4.0«. Zukünftig werden semantikreiche 3D-Bauwerksmodelle über den gesamten Lebenszyklus, von der Planung über die Bauausführung bis zur Bewirtschaftung des Objekts, genutzt. Wurde BIM zunächst rein als digitale Planungsmethode diskutiert, gehen die aktuellen Bestrebungen deutlich darüber hinaus. So können as-is BIM-Modelle durch Integration von weiteren (Echtzeit-)Daten (z.B. Sensordaten) und raumbezogene Informationen zu Digitalen Zwillingen des realen Bauwerks in der gebauten Umwelt weiterentwickelt werden und damit vor allem einen deutlichen Mehrwert im so genannten Asset Management leisten.

5195
211-dvw-seminar-geodaesie-und-bim
Bild: © DVW e.V. / Runder Tisch GIS e.V.
+++ABSAGE:211. DVW-Seminar "Geodäsie und BIM"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 3 »Messmethoden und Systeme« und die Deutsche Hydrographische Gesellschaft veranstalten gemeinsam das 204. DVW-Seminar und 35. Hydrographentag zum Thema "Hydrographie - Messen mit allen Sinnen".

Termin/Ort:
14. bis 16. Juni 2022
Bremerhaven

Seminarinhalte:
Hydrographie ist eine angewandte Wissenschaft. Sie befasst sich mit der Vermessung und Beschreibung der physikalischen Merkmale von Ozeanen, Randmeeren, Küstenzonen, Seen und Flüssen. Sie befasst sich auch mit der zeitlichen Variation dieser Merkmale. Das Ziel der Hydrographie ist es, das Wissen über unsere Gewässer zu erweitern, um sie verantwortungsvoll und sicher nutzen zu können und als Lebensraum zu schützen. [...]

4867
204-dvw-seminar-und-35-hydrographentag
Bild: © BSH
Hydrographie – Messen mit allen Sinnen
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« lädt zum DVW ImmoTalk- Drauf geschaut mit dem Thema "Landing on R - Statistische Software in der Immobilienwertermittlung" ein.

Termin / Kosten:
2. Juni 2022 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
kostenfrei | Zoom

Thema:
Die Immobilienwertermittlung in Deutschland hat einen besonders hohen und angesehenen Standard. Durch die Neufassung der seit dem 1. Januar 2022 geltenden Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) sind die Forderungen nach einer verbesserten Einheitlichkeit bei der Verkehrswertermittlung erfüllt. Die Ermittlung von Verkehrswerten und den erforderlichen Daten der Wertermittlung erfolgt nun nach bundesweit geltenden Regeln.

Allerdings sind damit auch die Anforderungen an die Gutachterausschüsse gestiegen. Die für die Wertermittlung erforderlichen Daten sind mithilfe statistischer Methoden zu ermitteln und die Modelle sind zu veröffentlichen. Ein „einfacher“ Beschluss durch den Gutachterausschuss ist nicht (mehr) ausreichend.

Wir wollen mit Experten über die Anwendung statistischer Methoden sprechen.

5323
9-immotalk-landing-on-r
Bild: © Peter Ache
9. ImmoTalk: "Landing on R"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 3 »Messmethoden und Systeme« veranstaltet gemeinsam mit der Berliner Hochschule für Technik (BHT), dem DVW Berlin-Brandenburg e. V. und dem Bildungswerk VDV Fachgruppe 2 - Messverfahren das 208. DVW-Seminar zum Thema "Qualitätssicherung geodätischer Mess- und Auswerteverfahren 2022".

Termin/Ort:
2. und 3. Juni 2022
Berlin

Seminarinhalte:
Die Begriffe Qualität und Qualitätssicherung sind dem Geodäten gut bekannt. Diese Thematiken sind jedoch aufgrund komplexerer Mess- und Auswerteverfahren immer wieder neu zu diskutieren und erfordern projektspezifische Umsetzungen und Lösungsstrategien.
In diesem Seminar werden zum einen die Grundlagen und Begrifflichkeiten der Qualitätssicherung sowie rechtliche Fragen durch eine juristische Betrachtungsweise aufgearbeitet.

4864
208-dvw-seminar-qualitaetssicherung-2022
Bild: © AK 3
208. DVW-Seminar "Qualitätssicherung"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 5 »Landmanagement« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Sachsen e.V. das 206. DVW-Seminar zum Thema "Unternehmensflurbereinigung".

Termin/Ort:
23. Mai 2022
Leipzig

Seminarinhalte:
Großbauvorhaben für z. B. die Verkehrsinfrastruktur oder Hochwasserschutz führen zur erheblichen Eingriffen in das Eigentum sowie in Agrar- und Landeskultur. Der Einsatz der ländlichen Bodenordnung in Form einer Unternehmensflurbereinigung (§§ 87 ff FlurbG) mildert die Betroffenheit für den einzelnen Eigentümer, erhöht die Flexibilität in der Flächenbereitstellung und gleicht zu erwartende agrarstrukturelle und landeskulturelle Nachteile aus. In Kombination mit anderen Bodenordnungsinstrumenten, vor allem dem Regelflurbereinigungsverfahren nach §§ 1 ff FlurbG, lassen sich ergänzend Ziele zur Entwicklung des ländlichen Raumes verwirklichen. [...]

4866
206-dvw-seminar-unternehmensflurbereinigung
Bild: © LBM Trier
206. DVW-Seminar "Unternehmensflurbereinigung"
Nein

++ Ausgebucht / Warteliste ++

Der DVW-Arbeitskreis 5 »Landmanagement« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Nordrhein-Westfalen e. V. das 193. DVW-Seminar zum Thema "Baulandbereitstellung im Spannungsfeld zwischen Kooperation und Zwang".

Termin/Ort:
17. Mai 2022 
Düsseldorf

Hinweis:
Das Seminar ist aktuell ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich durch eine Anmeldung auf die Warteliste zu setzen. Diese wird - sofern Personen noch abspringen und/oder die Aufhebung von Beschränkungen mehr Teilnehmende zulässt - nach der Reihenfolge freigeschaltet. Sollten Sie bis Dienstag, 10. Mai 2022, keine Rückmeldung bekommen haben, ist eine Teilnahme für Sie leider nicht möglich.

2256
193-dvw-seminar-baulandbereitstellung-im-spannungsfeld-zwischen-kooperation-und-zwang
Bild: ©Schrägluftbilder von Düsseldorf. Stadt Düsseldorf – Vermessungs- und Katasteramt – Lizenz-Nr. 069 2020
++ Ausgebucht: 193. DVW-Seminar "Baulandbereitstellung"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 1 »Beruf« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Niedersachsen/Bremen e. V. das 205. DVW-Seminar zum Thema "Management im Vermessungswesen - Kompetenz für die Zukunft".

Termin/Ort:
5. und 6. Mai 2022
Hannover, Wyndham Hotel

Seminarinhalte:
In dem Workshop erlernen und erleben Sie in ungezwungenem Rahmen ausgewählte Liberating-Structures-Tools. Nehmen Sie Anregungen mit, die Sie unmittelbar selbst für die Moderation von Meetings jeglicher Art anwenden können.

4740
205-dvw-seminar-management-im-vermessungswesen
Bild: © Uwe Ehrhorn
205. DVW-Seminar Management im Vermessungswesen
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« veranstaltet das 212. DVW-Seminar zum Thema "ImmoWertV 2021".

Termin/Ort:
28. April 2022
Hybrid (Dresden/Zoom)

Seminarinhalte:
Bei der Novellierung der ImmoWertV handelt es sich um eine umfassende Überarbeitung. Die verschiedenen Richtlinien (Bodenrichtwert-, Sachwert-, Vergleichswert-, Ertragswert- und Wertermittlungs-Richtlinien 2006) und die bisherige Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) von 2010 werden durch eine vollständig überarbeitete ImmoWertV und ergänzende Anwendungshinweise abgelöst.

5057
212-dvw-seminar-immowertv-2021
Bild: © Pixabay (Wegweiser ergänzt)
212. DVW-Seminar "ImmoWertV 2021"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« lädt zum DVW ImmoTalk mit dem Thema "Steigende Zinsen = Fallende Preise - Ist das wirklich richtig?" ein.

Termin / Kosten:
5. April 2022 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
kostenfrei

Thema:
Seit Jahren wird in der Öffentlichkeit das Platzen einer Immobilienblase prognostiziert, diskutiert und die Gründe dagegen diagnostiziert. Besonders dann, wenn komplexe Gesamtsituationen auf der Weltbühne vorliegen, rückt die Diskussion über das Ende der Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt in den Fokus. Auch die Bundesbank macht sich öffentlich Sorgen und denkt laut über den Rückgang der Immobilienpreise nach. Dies könne gerade dann geschehen, wenn die Zinsen ansteigen. Maklerhäuser, Researcher, aber auch die Gutachterausschüsse wollen dieser Meinung nicht immer folgen. Erst kürzlich haben die Gutachterausschüsse der großen Städte ihre Statements abgegeben, aber auch die vdpResearch GmbH hat sich geäußert: Die Preise können durchaus noch eine Weile weiter steigen; das Platzen einer Blase ist nicht in Sicht.

4954
8-immotalk-steigende-zinsen-fallende-preise
Bild: © pixabay.com
8. ImmoTalk: "Steigende Zinsen = Fallende Preise"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 1 »Beruf« veranstaltet das 207. DVW-Seminar zum Thema "Digitales Arbeitsschutzseminar für den Außendienst".

Termin/Ort:

Kostenfrei:
18. März 2022 (Auftaktveranstaltung) | Online (Zoom) | 9 Uhr

Kostenpflichtig:
1. April 2022 (Abschluss, kostenpflichtig) | Online (Zoom) | 9 Uhr
dazwischen videobasierte Selbstarbeitsphase

Seminarinhalte:

  • Arbeitsschutz: Fokus Absturzunfälle
  • Arbeitsschutz beim Einsatz von Drohnen
  • Umgang bei der Kampfmittelräumung
  • Besonderheiten im Tief-/Leitungsbau
4758
207-dvw-seminar-digitales-arbeitsschutzseminar-fuer-den-aussendienst
Bild: © NRM Frankfurt
207. DVW-Seminar Digitales Arbeitsschutzseminar
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 3 »Messmethoden und Systeme« veranstaltet gemeinsam mit der TU München Lehrstuhl für Geodäsie, dem DVW Bayern e.V., dem BILDUNGSWERK VDV Fachgruppe 2 - Messverfahren und der DGPF AKs "Sensoren und Plattformen" und "Optische 3D-Messtechnik" das 195. DVW-Seminar zum Thema "UAV 2021 - Innovation und Praxis".

Termin/Ort:
28./29. März 2022
Online

Seminarinhalte:
UAV-Systeme sind in vielen Anwendungsbereichen als funktionelle und praktische Möglichkeit der Datenerfassung etabliert. In den Hochschulen und Universitäten werden mittlerweile die Grundlagen der UAV-Photogrammetrie als Ausbildungsinhalt vermittelt.

2647
195-dvw-seminar-uav-2021-innovation-und-praxis
Bild: © AK 3
195. DVW-Seminar: UAV 2022 - Innovation und Praxis
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 1 »Beruf« veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Saarland e. V. das 188. DVW-Seminar zum Thema "Quo vadis - Arbeitsschutz und Gesundheit in der Geodäsie".

Termin/Ort:
16. März 2022
Saarlouis

Seminarinhalte:
Der Schutz vor Gefahren sowohl im Innendienst als auch auf Baustellen an Straßen oder im Leitungsbereich wird dabei in vermessungsspezifischen Vorträgen behandelt. 

2257
188-dvw-seminar-arbeitsschutz
Bild: © Kreis Gütersloh Abt. Geoinformation, Kataster und Vermessung
188. DVW-Seminar "Arbeitsschutz"
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« lädt zum DVW ImmoTalk mit dem Thema "Immobilienmarkt 2021 in den größten Städten Deutschlands" ein.

Termin / Kosten:
18. Januar 2022 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunde
kostenfrei

Thema:
In München werden für einen Eigenheimbauplatz im Schnitt etwa 1,3 Millionen Euro gezahlt, in Frankfurt wird für ein gebrauchtes Eigenheim mit 120 m² Wohnfläche durchschnittlich 750.000 Euro aufgerufen und in Hamburg kostet eine gebrauchte 60m²-Wohnung im Mittel 300.000 Euro. Manch einer vermutet, dass Preisblasen in überhitzten Städten demnächst platzen ….

4589
7-immotalk
Bild: © Peter Ache
DVW ImmoTalk XXL: Immobilienmarkt 2021
Nein

Der DVW-Arbeitskreis 6 »Immobilienwertermittlung« lädt zum DVW ImmoTalk mit dem Thema "Immobilienmarkt - Daten - Transparenz: Der Spagat zwischen Datenschutz und Markttransparenz" ein.

Termin / Kosten:
21. Dezember 2021 | 17 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
kostenfrei

Thema:

Der Immobilienmarkt gewinnt im Konzert der deutschen Marktwirtschaft spätestens seit 2010 mit hohem Tempo an Bedeutung. Mit einem Gesamtumsatz von mehr als 300 Mrd. Euro nur für die Verkäufe von Immobilien, ist der Anteil des Geldumsatzes von etwa 5,5 % im Jahr 2010 auf fast 9,5 % des Bruttoinlandproduktes im Jahr 2020 gestiegen.

Angesichts der zunehmenden Geltung des Immobilienmarktes stellt sich die Frage, ob die Daten des Immobilienmarktes nicht besser genutzt werden sollten als bisher. Könnten Entscheidungen schneller und zielgerichteter getroffen werden? Können Klimaschutz und Nachhaltigkeit besser realisiert werden? ….

4497
6-immo-talk
Bild: © Jyrki Sorjonen on Unsplash
DVW ImmoTalk: Immobilienmarkt - Daten - Transparenz
Nein

footer globus